Das Memory „Zombike“

Auf Basis einer fast in der Garage vergessenen Honda CM185t von 1981 und als Projektbike-gespendetem längst nicht mehr fahrbereitem Moped von „Metzger“, entstand die Idee, vorerst das Bike in zwei Hälften zu schneiden und als Dekoobjekt an die Sitzungswand im Clubhaus des Zombie´s Elite MC Chapters in Herzogenaurach zu hängen.  Nach der Totalzerlegung, den ersten geistigen Getränken und zahlreichen Sitzproben auf nacktem Rahmen entstand kurzerhand nach Festlegung der ersten Formrichtung die Idee zu einem „Gedenkbike“. Den Club gibt es nun seit 1974 und zahlreiche Member sind leider schon verschieden. Warum also nicht ein Bike bauen, von dem alle im Club etwas haben, welches auf Treffen gezeigt wird, andere in Gedanken schwelgen lässt und sie sich damit ablichten lassen können. Kein Dekoobjekt mehr sondern optisch ein Bike aus dem Gründungsjahrzehnt der Zombies: Oldschool, kahl, kreativ und cool -  dennoch ein Gedenkschrein an Vergangenes für Member und Hinterbliebene.

Zack wurde der Originalrahmen zersäbelt, verlängert, verstarrt, eine Trapezgabel aus Wasserrohren angefertigt, und zahlreiche Eyecatcher wie beleuchteter Zombiekopf, Grabrücklicht, Karbidscheinwerfer, Retrolenker im Eigenbau, Glasflaschentank im Tank, Downpipes aus Schreibtischbeinen mit Winkelrohr und passenden Dämpferchen, Decals im Zombike-Thema und einem besticktem Sitzleder (vom Bikersticker Alex angefertigt) und als Basis in puristischer Metalloptik zusammengewerkelt.
Von November 2020 bis Februar 2021 entstand im Lockdown als Beschäftigungstherapie so bei Minusgraden und literweise Glühlülüh…hicks-Wein in einer Scheune in Franken dieses kleine optische Schmankerl.  Mit einer alten Honda CM 185 hatte es nun bald nicht mehr viel am Hut, jedoch gab es immer noch ein Problem: Der Motor war fest und der ursprünglichen „Dekohobel“ war nun visuell und im Aufwand komplett ausgeartet. Also blieb uns nur, einen weiteren Austauschmotor zu finden und das Bike im Winter 21-22 komplett zu überholen und dem Ehrgeiz entsprechend, für Events und Vorführungen fahrbar zu machen. Gesagt getan. Honda CM185t von 1979 über den Member Heiner (Chapter Northside) ergattert und Bike Nr. 2 zerlegt. Benötigte Teile wie der gängige Motor wurden dann somit ausgetauscht und der Rest der unbenötigten Teile auf dem Onlinebasar verhökert.

ES LÄUFT!! Bikerpipi in den Augen und zahlreiche Nachbesserungen wie Leds, Fußkupplung, Verschönerungen und unzähligen Details später kann sich das Bike nun wirklich auf jeder zukünftigen Party sehen lassen. Wer ist noch TÜV? Natürlich haben wir uns den Prüfbericht einfach als Witzdokument geben lassen und gleich noch zwei Hopfenschalen als Belustigungsprosit vernascht. Zukünftig wird das Bike im Clubhaus des Zombie´s Elite MC Herzogenaurach zu sehen sein und auf gewählten Veranstaltungen präsentiert und angekickt.

Die passenden Shootings zum ersten Zwischenstand des Bikes sind nach einem kurzen Ausflug auf dem Trailer dann in Nürnberg beim Dokuzentrum und dem Dreifrankenstein bei Schlüsselfeld im März 2021 entstanden. Ein kleines Gedenkvideo wurde in Eigenregie gleich mit abgedreht und sorgte an diesem Tag für unzählige Daumen und Mondgrinsebacken unter den Schaulustigen und interessierten Trailerpassanten.
2022 ist dann ein noch professionelleres Video mit Drohnenflug, passender Story und zahlreichen Eventauftritte geplant. Wir hoffen euch gefällts.

Steckbrief:
„Zombike“ Zombie´s Elite MC Memory-Bike
Motor: Honda Cm 185T 1979
Hubraum: 184ccm
Leistung: 15 ZS (Zombiestärken)
Rahmen: Honda Cm 185t 1981 Eigenbaumodifikation, verlängerter Starrahmen
Gabel: Trapezgabeloptik aus Wasserrohren (Eigenbau)
Länge: vorher 1990mm – jetzt 2350mm
Sitzhöhe: 42cm
Tankinhalt: beleuchtete Glasflasche mit 700ml Qualitätsfusel
Auspuff: Do-It-Yourself Downpipes aus Schreibtischbeinen und Wasserrohrdämpfern mit Mini-DB-Eatern
Lenker: Z(ombie) Bar „Freischnauze“ Vorlage nach Zollstockklapptechnik
Beleuchtung: Muss nix können is aber geil anzusehen
Specials: Gucksduselbst, Handschaltung mit Fusskupplung

Arbeitsstunden: Zwei kleine Lockdowns (etwa 8 Wochen /ein paar Kästen Bier)
Erbauer: Reno & Dönüz Chapter Herzogenaurach
Spezieller Dank an alle Beteiligten: Metzger, Sticker, Kusi, Ranger, Heiner, Tom Gutmeier und Supporter